"Ab Hof" Messe Wieselburg 2015: 1. Preis bei Walnussöl, Rapssamenöl, Leindotteröl; 3. Preis bei Leinsamenöl
2. Platz Gault Millau 2014/2015 Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.
4. Platz Steirisches Kürbiskernöl Championat 2014/2015

Leinsamen-Öl

Leinsamenöl wird aus den reifen Samen der blau blühenden Flachspflanze durch schonende Kaltpressung gewonnen. Die im Leinsamenöl überwiegenden Omega-3-Fettsäuren oxidieren relativ rasch unter Einfluss von Sauerstoff und Wärme und lassen das Leinsamenöl schon nach kurzer Zeit bitter und ranzig schmecken. Das Verhältnis von Omega-3 zu Omega-6-Fettsäuren beträgt 4:1. Leinsamenöl fördert die Darmgesundheit und wirkt sich positiv auf Erkältungskrankheiten aus.

Aus Sicht der TCM ist Leinöl in seiner thermischen Wirkung neutral und wird dem süßen Geschmack zugeordnet. Es hilft Nässe und Feuchtigkeit aufzulösen bzw. zu transformieren, befeuchtet den Darm und bewegt das Blut.
(TCM: Traditionelle Chinesische Medizin)

Farbe: hell- bis goldgelb
Geschmack: leicht nussig und heuartig
Haltbarkeit: max 3-4 Monate im Kühlschrank
Einsatz: Kalte Küche, Kosmetik, Naturheilmittel
Küche: Fisch, Käse, milde Blattsalate, wenig aromatisches Gemüse

Leinsamenöl mit Topfen auf Kartoffeln

Menge           für 4 Personen 
6 mittelgroße   Kartoffeln
500 g           Topfen
1 Stück         Zwiebel
1/2 Tasse       Milch
nach Bedarf     frischer Schnittlauch
4 EL            Leinsamenöl
etwas           Salz und Pfeffer   

Zubereitung

Die Kartoffeln in Salzwasser kochen oder dünsten. In der Zwischenzeit den Topfen mit der Milch (alternativ auch saurer Sahne) und dem Leinöl cremig rühren.
Zwiebel und Schnittlauch klein schneiden und hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Die gekochten/gedünsteten Kartoffeln schälen und mit dem Topfen anrichten.
Dazu passt ein frischer Salat – natürlich mit Leinöldressing.

Müsli mit Früchten

Menge    für 1 Person
1 Stück  großer Apfel
2 EL     Leinsamen
2 EL     Magerquark
2 EL     Milch (1,5 % Fett)
2 EL     Leinsamenöl
1/2 TL   Honig (nach Belieben)
1 Msp.   Zimt

Zubereitung

Den Leinsamen zerkleinern (Mörser, Flockenquetsche, Kaffemühle) und in die Müslischüssel füllen. Das Apfelgehäuse entfernen, den Apfel in kleine Stücke schneiden und in die Schüssel geben.

In einem Mixbecher Topfen, Milch, Zimt, Leinsamenöl und Honig zu einer homogenen Masse verrühren. Die Topfencreme als Haube auf das Müsli geben. Nicht verrühren, sondern beim Essen vom Grund der Schüssel aus auflöffeln.